Was nach meiner Melek folgt

Mein Schatz, mein Kind

Du gehst, hast deinen Koffer gepackt

Eis umhüllt meine Welt

Möge es keinen Trennungsschmerz geben in deinem Koffer

Mögest du Freude in deinen Koffer füllen über den Ort, den du jetzt bereist

Nennen Sie ihn Himmel, diesen Ort, ich weiß es nicht

Dein schönstes Haus möge neben deiner Mutter sein

Das von Trennung leid erfüllte Herz eines Vaters

Einer Schwester, eines Bruders

und zweier Kinder lässt du hinter dir

Du gehst

Du gehst in die Unendlichkeit

Uns bleiben die gemeinsamen Fotografien

Und Erinnerungen

Sehen wirst du nicht, den aus meinen Augen in mich fließenden Fluss

Sei guten Gewissens – mein Herz ist mit deinen Kindern

Du gehst

Das, was sie Paradies nennen, dort soll das schönste Haus nun dein sein

Ich weiß, wie dein Name bist du ein Engel

Schoß an Schoß wirst du mit deiner Mutter sein

In der heiligen Erde, die uns alle erschuf

Rosen werden erwachsen aus dieser Erde

Den Duft eures Teints werde ich einatmen durch die Blumen, durch die Rosen

Nicht vergebens sage ich, dass die Sonne, das Wasser, die Luft

Und die Erde heilig seien und alles andere eine Lüge

Betrachten werden wir die Fotografien deiner Mutter und dir

Mit den aus eurer Erde erblühenden Blumen werden sich unsere

Erinnerungen auf meinen Tisch niederlegen

Deinen Koffer hast du gepackt

Gehst in die Unendlichkeit

Gebrochen ist meines Herzens Knospenzweig

Dort wo die Blumen unzählig aus der Erde ranken

An der Rippe deiner Mutter soll nun dein Haus sein

Meine Tochter, mein Engel,

Die Erde, der Himmel sollen meine Zeugen sein

Unendlich geliebt habe ich deine Mutter und dich

Bis ich mich zu euch legen kann werden meine Tränen nicht verrinnen

Du deines Vaters verrücktes Kind, immer habe ich dich geliebt

Schlafe friedlich in der Unendlichkeit

19.09.2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.